Hygienische Bedienung von Geräten und Tasten – HygieTast®

Die neue, einfache, hygienische Lösung für die Bedienung aller denkbaren Geräte und Tasten im Alltag mit HygieTast®

Die hygienische Taste HygieTast®: Die HygieTast® UG (haftungsbeschränkt) ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Fertigung neuartiger elektronischer Bauteile für die Hygienebranche spezialisiert hat. Darüber hinaus werden auch noch andere Verfahren und Techniken für den Einsatz in unterschiedlichen Gebieten entwickelt.

 

Über die hygienische Taste und das Unternehmen Hygietast® UG

Die namensgebende Entwicklung dieser kleinen Firma ist die HygieTast®, die hygienische Taste. Tasten gibt es nun wie Sand am Meer. Wozu sollte man also die HygieTast® einsetzen?

Wohl jeder hat sich schon geärgert oder sogar geekelt, sobald eine Taste betätigt werden muss. Man stelle sich die Situation beim Heranholen eines Aufzugs oder beim Anfordern einer Parkkarte bei der Einfahrt zu einem Parkhaus vor. Derartige Tasten werden üblicherweise nur sehr selten gereinigt, wenn überhaupt. Hier bietet die HygieTast® eine wirklich hygienische Alternative.

Die HygieTast® ersetzt eine normale Taste, sie besteht aus einem Sensor und einer dahinter liegenden Elektronik. Nähert sich ein Gegenstand, z.B. ein Finger, diesem Sensor, so wird ab einem definierten Abstand die Schaltfunktion ausgelöst. Hierbei ist eine Berührung des Sensors nicht nötig!

Tasten gibt es überall, im Alltag benutzen wir dauernd irgendwelche Tasten.Tastaturen bestehen quasi aus Tasten, jeder PC hat eine Reset-Taste. Eine Taste schließt bei Betätigung einen elektrischen Kontakt und unterbricht diesen beim Loslassen. Licht macht man allerdings mit einem Schalter. Dieser stellt eine Taste dar, für die zwei Zuständen definiert sind. Durch eine Mechanik im Schalter wird zwischen “Ein” und “Aus” umgeschaltet. Dies entspricht einer einfachen Taste mit einer Steuerung, die bei jeder Betätigung zwischen zwei Zuständen umschaltet. Eine Taste hat den Vorteil einer einfachen Bauart, allerdings muss eine Logik die gewünschte Funktion entsprechend interpretieren. Für die Logik setzt man üblicherweise einen Mikrocontroller ein.

 

Prinzipieller technischer Aufbau der HygieTast®

 

Stromversorgung:

Netzteil, Akku mit eigener Ladungssteuerung, Batterie

 

Elektronik:

Mikrokontroller, “beobachtet” die vom Sensor kommende Leitung und schaltet beim Erkennen eines Signals eine Ausgangsleitung um. Entweder wird dieser Impuls direkt genutzt oder ein elektrischer Schalter, z.B. ein Relais, wird damit geschaltet. Damit kann ein Verbraucher ein- oder ausgeschaltet werden. Der Abstand des Gegenstandes, bei dem ein Signal ausgelöst werden soll, ist dabei über die Elektronik und über die Bauart des Sensors definierbar. Zur Zeit ist die Entwicklung der HygieTast® so weit fortgeschritten, dass der Einstieg in eine Kleinserie ansteht.